Eine Milliarde Nutzer finden sich heute täglich auf Instagram. Das Social Media Netzwerk wächst durchschnittlich um 45% jährlich und ist damit eine Plattform, die bestens dafür geeignet ist, dich und deinen YouTube-Channel zu promoten. Instagram bietet dir die großartige Möglichkeit, deine Fangemeinde zu erweitern, zu informieren und direkt zu deinen neuesten und bestehenden Videos zu leiten. Das Wachstum und die enorme Reichweite von Instagram können das Sprungbrett für deinen Youtube-Channel sein, um die Zuschauerzahlen in die Höhe schnellen zu lassen und eine deutlich größere Menge an Fans zu erreichen. Dabei setzt Instagram als Social Network maßgeblich auf Bilder und nicht auf Videos. Aber auch hier gibt es mittlerweile Neuerungen. Insta-Stories werden immer beliebter und auch IG TV und Reels bedienen die Sparte Videoformate. Um deine Instagram-Abonnenten zu Youtube-Abonnenten zu machen, benötigst du Know-how und ein paar ausgefeilte Tipps. Wir haben diese für dich zusammengestellt und zeigen dir, wie du Foto-Konsumenten zu Video-Konsumenten machst. Baue mit Hilfe unserer Tipps die Brücke zwischen Instagram und Youtube und gewinne neue Zuschauer und Abonnenten.

1. Präsentiere deinen Channel auf deinem Instagram-Account

Deine Instagram-Abonnenten schauen regelmäßig deine Stories und liken deine Bilder? Dann solltet du die Gelegenheit deiner Instagram-Reichweite nutzen und deinen Youtube-Channel genau hier promoten. Dafür musst du ihn vorstellen und einbinden. Deine Abonnenten erfahren so von deinem Youtube-Channel und haben die Möglichkeit auf deine Videos aufmerksam zu werden.

Am besten setzt du daher in deine Instagram Account-Beschreibung (Instagram-Bio) deinen Channel-Namen ein und verlinkst deine Videos regelmäßig. Hier fällt dieser direkt auf und wird von den Abonnenten registriert. Ideal wäre es zudem, wenn dein Profilname sowie das verwendete Profilbild dasselbe wären wie auf deinem Youtube Channel. Dies vergrößert den Wiedererkennungswert und schafft eine Verbindung zwischen den beiden Social-Media-Plattformen. Deine Instagram-Abonnenten können direkt erkennen, dass der Youtube-Channel zu dir gehört und eventuell genauso interessante Inhalte bereithält wie der bereits bekannte Instagram-Account.

2. Nutze integrierte Instagram-Funktionen

Als Plattform zum Teilen von visuellen Inhalten kannst du bei Instagram von diversen integrierten Funktionen profitieren, um mehr Aufmerksamkeit auf deinen Youtube-Channel zu ziehen. Zu diesen gehören die Instagram Stories, das IG TV und die Live-Funktion. Alle drei bieten die perfekte Werbefläche für deinen Youtube-Kanal.

Insta-Stories sind Bilder, Textbeiträge oder Clips, die nach dem Hochladen 24 Stunden online bleiben. Sie können mit Emojis, Aufklebern und diversen Filtern bearbeitet und geschmückt werden. Hier sind der Phantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt und du solltest dir einen guten und charmanten Weg überlegen, wie du deinen Youtube-Channel in den Stories am besten bewerben kannst. Die Stories werden super angenommen und von unzähligen Usern täglich gesehen. In den Instagram Stories kannst du dich austoben: setze Swipe-ups zu deinen aktuellen Videos ein, mache Umfragen dazu, was als nächstes auf deinem Youtube Channel gewünscht ist und interagiere so mit deinen Followern.

In den Highlights hast du zusätzlich die Möglichkeit, ausgewählte Clips oder Bilder dauerhaft zu speichern, sodass sie von deinen Abonnenten/ Interessen immer wieder angeschaut werden können. Achte darauf konstant zu bleiben und veröffentliche am besten ca. 8 Stories am Tag. Auch die Live-Funktion ist ein Weg, deine Follower an dich zu erinnern. Sie erhalten eine Push-Benachrichtigung, sobald du online gehst und können dein Live-Video direkt mitverfolgen. Erwähne hier deinen Kanal gezielt und fordere deine Follower auf, reinzuschauen und diesen zu abonnieren.

3. Sprich deine Follower direkt an

In deinen Stories und deinem IG TV sprichst du deine Follower an. Sie können darauf jedoch nur bedingt reagieren und der Austausch ist etwas einseitig. Du kannst hier jedoch eingreifen, indem du auf die Nachrichten deiner Follower aktiv reagierst. Dazu gehört, dass du deine Direktnachrichten regelmäßig und ausgiebig beantwortest. Deine Follower fühlen sich gehört und werden dir dies in jedem Fall danken, indem sie regelmäßig in deinen Feed schauen oder auch deine Videos anklicken. Ein weiterer Vorteil der Direktnachrichten ist, dass du hier deinen Direktlink zu einem Youtube-Video versenden kannst. Es spart den Usern die Suche und das Durchklicken, indem sie direkt zum von dir vorgeschlagenen Video weitergeleitet werden. Dieser kleine Kniff kann bereits dazu führen, dass dein Instagram-Follower zu einem Youtube-Abonnenten wird.

Eine andere Möglichkeit zur Kommunikation bietet sich durch das Beantworten von Kommentaren. Deine Follower freuen sich über den Austausch und empfinden es als Anerkennung, von dir beachtet zu werden. Die Interaktion zeigt, dass du ein nahbarer und sympathischer Mensch bist und keine Maschine. Auch hier kannst du schnell und einfach auf deinen Youtube-Channel hinweisen und Videos ansprechen, die du dort hochgeladen hast.

4. Nimm Teil an geheimen Gruppen

Direkt-Message-Groups sind Gruppen von Instagram-Usern, die am selben Thema interessiert sind und sich hier dazu austauschen. Die beste Gelegenheit also, deine Youtube-Videos zu promoten. Hier kannst du kostenlose Werbung für dich und deinen Channel schalten, indem du die passende Gruppe für deinen Kanal findest und deine Videos in der Gruppe bekannt machst. Du kannst hier die Nische nutzen und deinen Kanal genau bei denjenigen bewerben, die bereits vorher Interesse am Thema haben. Doch wie findest du eine geheime DM-Group? Dazu schreibst du am besten bereits bekannte Influencer und Instagramer an und fragst bei diesen direkt nach. Sind diese bereits Teil einer solchen DM-Group, können sie auch dich einladen. Damit ist der Weg geebnet, um die Aufrufe deiner Youtube-Videos zu steigern.

5. Leite deine Follower zu deinem Youtube-Channel

In deinen Instagram Stories hast du die Möglichkeit kleine Ausschnitte deiner Youtube-Videos zu zeigen. Da es bisher nicht die Funktion gibt das Video direkt zu verlinken, nutze hier die Gelegenheit und leite deine Follower explizit zu deinem Youtube-Channel. Dies machst du am besten mit dem Hinweis darauf, dass das gesamte Video auf deinem Youtube-Kanal zu sehen ist. Damit steigerst du die Anzahl deiner Video-Zuschauer und hast die Chance, diese zu Abonnenten zu machen. Dafür sollten die gezeigten Ausschnitte gut ausgesucht und bestens bearbeitet sein. Setze bei den Szenen auf eine top Bild- und Tonqualität und sorge dafür, dass der Ausschnitt interessant genug ist, um Aufmerksamkeit zu erregen aber gleichzeitig einen Cliffhanger beinhaltet, der deine Follower neugierig macht und dazu veranlasst, deinen Youtube-Channel zu besuchen.

6. Setze strategische und clevere Hashtags

Das Schlüsselwort zu mehr Aufrufen bei Youtube, mehr Abonnenten und mehr Zuschauern sind die richtigen Hashtags. Sie sind die kleinen und feinen Wegbegleiter zum Erfolg für deine Videos. Auf sozialen Plattformen sind sie die Basis dafür, dass dein Content von der richtigen Zielgruppe gefunden wird. Mit den richtigen Hashtags kannst du die Sichtbarkeit deiner Videos maßgeblich erhöhen und dafür sorgen, dass dein Upload genau dort ankommt, wo er hingehört.

Hashtags eignen sich bei Instagram dafür, um schnell und einfach an den richtigen Content zu kommen. Damit deine Follower und eventuell Interessierte deine Youtube Videos schneller entdecken, eignen sich jedoch Youtube-spezifische Hashtags deutlich besser. Diese ordnen deinen Content vorab zu und Nutzer können deine Beiträge schneller finden. Dabei gibt es eine Reihe von geeigneten Hashtags. Die beliebtesten unter ihnen sind beispielsweise: #youtube, #youtuber, #youtubevideos und ähnliche.

7. Poste Youtube-Neuigkeiten und Updates auf Instagram

Nutze deine Instagram Reichweite dafür, um auf Neues, Spannendes, Veränderungen oder auch Updates auf deinem Youtube-Channel aufmerksam zu machen. Auch Social-Media-Fans vergessen manchmal bei ihrem Lieblings-Youtuber nachzuschauen, was sich alles Neues getan hat. Vergiss also niemals in deinen Posts zu erwähnen, was alles auf deinem Youtube-Channel passiert. Du kannst deine Posts aktiv dazu nutzen, relevante Informationen und Veränderungen zu verkünden und deine Follower zu deinem Youtube-Kanal zu leiten. Treue Zuschauer aber auch neugierige Neulinge freuen sich über die Mitteilung und du machst deutlich, dass dein Content immer wieder einen Besuch wert ist.

8. Kontinuität ist der Schlüssel zum Erfolg

Social Media ist heutzutage ein stark umkämpftes Feld und der Weg zum Erfolg ist sicherlich nicht leicht. Wenn sich jedoch eines immer wieder gezeigt hat, dass ist es die Tatsache, dass die erfolgreichsten Influencer eines gemeinsam haben: den kontinuierlichen und regelmäßigen Upload von neuem Content. Für einen Content Creator ist das regelmäßige Posten die wichtigste Grundlage seiner Arbeit. Deine Follower verlassen sich auf dich und treue Fans warten auf deine Uploads und Posts. Diese sollten daher zuverlässig und regelmäßig erscheinen und deine Follower auf dem Laufenden halten. Nur dies sorgt dafür, dass die Anzahl deiner Abonnenten und Follower stetig steigen kann.

Stelle dir dafür am besten einen Plan auf, produziere deine Videos vor und kündige sie auf sämtlichen Kanälen rechtzeitig an. Die riesige Konkurrenz sollte dir als Motivation dafür dienen, am Ball zu bleiben. Um die Aufmerksamkeit deiner Follower stehst bei dir zu halten, solltest du mindestens 2- 3 Posts wöchentlich hochladen. Weise darin stets auf deinen Youtube-Kanal hin, denn auch die neuen Follower sollen schnellstmöglich auf deinen Channel rüberspringen.