3,6 Milliarden Menschen nutzen täglich Soziale Medien. Damit wächst ihre Bedeutung Tag für Tag. Soziale Medien sind Marktriesen, die als Plattformen beinahe unendliche Verdienst- und Vermarktungsmöglichkeiten bieten. Zu diesen Plattformen zählt auch das Online Videoportal Youtube. Mit mehr als 2 Millionen monatlichen Nutzern steht es an zweiter Stelle der meist genutzten sozialen Netzwerke. Unzählige internationale Erfolgsgeschichten hat die Video-Plattform bereits hervorgebracht und war für zahlreiche Künstler, Selbstdarsteller und Kreative das Sprungbrett zur weltweiten Karriere.

Doch so einfach gelingt der Durchbruch mit Video-Uploads heute nicht mehr. Die Konkurrenz ist groß und die User sind kritisch in der Auswahl. Nicht Wenige sind enttäuscht und verwundert darüber, wie wenig Views ihre Videos erhalten. Doch woran liegt das? Im besten Fall sind Videos unterhaltsam, bieten einen Mehrwert für den Zuschauer, decken ein Nischengebiet ab und sind ideal auf die Zielgruppe abgestimmt. Doch nie Wenigsten kennen die Regeln und das Handwerk, um erfolgreiche Videos zu produzieren. Hier können wir helfen.

Wie man mehr Youtube Aufrufe bekommt

Ganz egal, ob YouTube Hobby, Leidenschaft oder Beruf ist – die Herangehensweise sollte immer stimmen. Wir haben deshalb die 11 besten und bedeutendsten Methoden 2021 zusammengetragen, damit du mehr Zuschauer für deine Youtube Videos gewinnen kannst.

1. Videoplanung

Ein gutes Video entsteht selten spontan und ohne Vorbereitung. Möchtest du mehr Menschen auf deine Videos aufmerksam machen und dazu bringen, diese anzuschauen, muss bereits von Beginn an alles richtig gemacht werden. Die Zahl deiner Aufrufe steigert deine Chancen auf Abonnenten, denen deine Videos dann automatisch angezeigt werden. Stelle deshalb bereits bei der Planung deines Videos sicher, dass dein Content sinnvoll und interessant ist. Überlege dir, welche Message dein Video überbringen soll, welchen Mehrwert es enthält und welche Keywords eventuell bereits hier fallen könnten. Stelle zudem sicher, dass dein Video optisch ansprechend gestaltet ist. Ein abgestimmtes Farbschema, eine besondere Schriftart und etwas, dass dein Video optisch hervorhebt – all das sind Faktoren, die dein Video promoten, damit es bei den Usern besser ankommt.

2. Video-Skript

Die Kernaussage deines Videos sollte in den ersten 30 Sekunden deines Videos vermittelt werden, um beim User Interesse und die Bereitschaft zum Weiterschauen zu wecken. Ein gutes Video-Skript kann sicherstellen, dass dein Video einen taktisch sinnvollen Ablauf hat und wesentliche Details beachtet werden. Schreibe deshalb dein Skript am Besten vollständig aus. Formuliere bereits hier Sätze und stelle Aussage zusammen, die du mit deinem Video vermitteln möchtest. Betone, welche Details besonders wichtig sind und welche Ideen dahinterstecken. Frage dich, welche Zielgruppe du erreichen möchtest und welchen Content diese erwartet. Beziehe besonders Themen mit einer hohen Search-Traffic in deine Skript ein. Ein spannender Aufbau hält die Zuschauer länger auf diesem Kanal. Dennoch sollte dein Zuschauer dem Video leicht folgen können. Zuletzt: Beachte unbedingt die Bild- und Tonqualität. Deine Zuschauer werden es dir danken.

3. Optimiere deine Video-Tags

Keyword-Recherche sagt dir nichts? Das solltest du schleunigst ändern. Recherchiere genau, welche Tags für dein Video am besten sind und ein hohes Suchvolumen haben. Passende und individuelle Tags stellen sicher, dass dein Video ein besseres Rating bekommt und mehr Usern angezeigt wird. Dies schafft Chancen dafür, dass dein Upload häufiger angeklickt wird. Um den Youtube Algorithmus mit relevanten Begriffen zu füttern und dein Video aussagekräftig zu beschreiben, sollten deine Tags treffen und gut gewählt sein. Tags sind das ideale Instrument, um mehr Reichweite und Sichtbarkeit zu erreichen.

4. Optimiere deine Video-Titel

Youtube ist die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Der Titel deines Videos hat dementsprechend eine enorm hohe Relevanz für die Zahl deiner Aufrufe. Aussagekräftige Keywords im Titel sorgen auch hier dafür, dass die Sichtbarkeit und Reichweite deines Videos steigt. Beachte dabei folgende Punkte:

  • Halte deinen Titel kurz. Ca. 60 Zeichen sollten ausreichen, um klar und deutlich den Inhalt deines Videos zu beschreiben.
  • Nenne Markennamen immer zuletzt.
  • Wähle einen ansprechenden, fesselnden und aussagekräftigen Titel, der deinen Zuschauern direkt vermittelt, worum es im Video geht.
  • Versuche das Wort „Video“ in deinem Titel zu verwenden, da es die Sichtbarkeit steigert.
  • Hebe den Mehrwert deines Videos im Titel hervor

5. Optimiere deine Video-Beschreibung

Eine detaillierte und informative Beschreibung vermittelt dem User kurz und bündig, welche Inhalte dein Video bereit hält. Es lohnt sich, auch hier Arbeit zu investieren und genau zu überlegen, wie du dein Video beschreiben möchtest. Die Verwendung von zielgruppenrelevanten Keywords sollte dabei an erster Stelle stehen. Beschreibe genau, wovon der Upload erzählt und was den Inhalt so einzigartig macht. Vermittle dem User, welchen Mehrwert er durch das Ansehen deines Videos gewinnt. Für die Beschreibung stehen dir zwar maximal 800 Wörter zur Verfügung. Diese Anzahl sollte dich aber nicht dazu verführen, zu weit abzuschweifen. In Den Youtube-Suchergebnissen werden lediglich die ersten 25 bis 30 Zeichen angezeigt. Achte deshalb darauf, dass deine primären Keywords direkt zu Beginn der Beschreibung auftauchen. 1 bis 2 Sätze sollten hierfür ausreichen. Links zu Webseiten, Blogs oder anderen Social Media Kanälen sollten ebenfalls am Anfang auftauchen, damit sie dem Zuschauer direkt angezeigt werden.

6. Benutze Abspanne in deinen Videos

Dein Inhalt steht, das Video ist perfekt abgedreht und dann ist Schluss? Damit könntest du eine bedeutende Chance verspielen. Das Ende deiner Videos kann Plattform dafür sein, deinen Zuschauern weitere Aktionen vorzuschlagen. Indem du deinem Video einen gut geplanten Endscreen (Abspann) hinzufügst kannst du:

  • Auf weitere (von dir) hochgeladene Inhalte hinweisen
  • Die Wiedergabezeit auf deinem Kanal verlängern
  • Zum Abonnieren aufrufen
  • Werbung für weitere Kanäle, Blogs oder Webseiten machen

7. Arbeite mit anderen Youtubern zusammen

Geht es um Social Media stecken beinahe alle im selben Boot. Um etwas zu erreichen braucht es besten Content, Engagement und Ausdauer. Ein wenig Hilfe von anderen Yotubern ist dabei ebenfalls ein Mittel, seine Reichweite bedeutend zu erweitern. Indem du anderen erlaubst, deine Videos in ihre Kanäle und Websites einzubetten, profitierst du von der Reichweite deiner Mitstreiter. Stehst du noch ganz am Anfang oder möchtest die Anzahl deiner Videoaufrufe aktiv steigern, dann ist diese Art der Zusammenarbeit mit anderen Youtubern sehr effektiv. Ist dein Video auf mehreren Plattformen und Kanälen vertreten, desto mehr Aufrufe können generiert werden.

8. Konsistenz der Uploads

User und Abonnenten verlassen sich auf Zuverlässigkeit und Konsistenz. Dein Kanal liegt nach dem ersten Video ewig brach? Das wirkt nicht professionell und zeugt auch nicht von größter Leidenschaft. Sorge also stets dafür, neue und aktuelle Videos hochzuladen. Das regelmäßige Hochladen von Videos ist auch für dich ein bedeutender Vorteil. Du lernst deine Zuschauer kennen und kannst einordnen, welche Inhalte ankommen und wonach Nachfrage besteht. Eine bewährte Methode hierfür ist es, die Videos in regelmäßigen Abständen hochzuladen. Ein Upload nach Plan (z.B. jeden Samstag) vermittelt Verlässlichkeit und sorgt für Vorfreude bei deinen Abonnenten. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass das Ranking deiner Videos höher ausfällt, sobald du regelmäßige Uploads lieferst. Zwei Tipps helfen konsistent zu bleiben: produziere deine Videos zu festen, vorgeplanten Zeiten und produziere stets im Voraus.

9. Optimiere dein Channel-Branding

Dein Youtube-Channel ist deine Visitenkarte und das Aushängeschild für all deine Videos. Eine ansprechende Optik und Visualisierung ist maßgeblich für den Erfolg. Um deinen Videos Aufmerksamkeit und Interesse von eventuellen Usern zu sichern, sollte dein Kanal also möglichst individuell und aufregend gestaltet sein. Halte dich an die folgenden Punkte, um deinem Kanal das „Gewisse Etwas“ zu verleihen:

  • Erstelle benutzerdefinierte Miniaturansichten – Die Miniaturansicht deines Videos ist das, was User zuerst sehen. Sie sollte herausstechen und als Erkennungszeichen dienen. Die Optik / Schrift und Aufmachung schafft einen Wiedererkennungswert, mit dem sich User vertraut und verbunden fühlen können. Die Bekanntheit deiner Marke und deines Kanals wird damit in direkter Weise gesteigert.
  • Erstelle einen Trailer für deinen Kanal – Ein Trailer stellt dich und deine Videos vor. Er sollte für deinen kompletten Kanal gelten und nicht besondere Themen aufgreifen, die nur in speziellen Videos vertreten sind. Viel mehr sollte er den Charakter deines Kanals, dich als Persönlichkeit hinter den Videos und deine Arbeit vorstellen. Er sorgt für Verbundenheit und vermittelt auch neuen Zuschauern direkt die wichtigsten Informationen zu deinem Channel. Investiere hier unbedingt in gutes Equipment und hohe Qualität beim Dreh, der Trailer soll schließlich jeden Upload „schmücken“.
  • Channel art – Mit einem eindrucksvollen Banner sicherst du dir einen ersten Eindruck, der begeistert. Hierzu sollte dein Banner wichtige Informationen wie Upload-Frequenz, weitere Online-Media Kanäle, Webseiten und das Hauptthema deines Kanals enthalten. Zudem bietet sich das Einstellen einer Grafik an. Ein Bild, welches deinen Kanal und dich bestens repräsentiert und dich im besten Licht darstellt. Bei persönlichen Kanälen sollten eher Bilder von dir selbst gewählt werden, um Nähe und Persönlichkeit zu vermitteln. Bei informativen oder andersartigen Kanälen kann auch ein Logo guten Eindruck machen.

10. Benutze einen Call-to-Action

Ein Call-to-Action ist eine Aufforderung an die Zuschauer, eine bestimmte Handlung auszuführen. Dies dient dazu, den Zuschauer zu animieren auf weitere Videos zu klicken oder ähnliches. Mit einem Call-to-Action kann man mit seinen Zuschauern interagieren.

  • Fordere dein Publikum dazu auf, deinen Kanal zu abonnieren – Treue Abonnenten sind stets das Ziel deiner Arbeit. Ihnen werden deine Videos zuverlässig angezeigt und die Chancen dafür, dass diese das neue Video aufrufen, sind sehr hoch. Doch viele User vergessen einfach, den Kanal auch zu abonnieren. Hier heißt es keine falsche Bescheidenheit üben. Fordere deine Zuschauer gezielt auf deinen Kanal zu abonnieren.
  • Stelle deine Zuschauern während des Videos Fragen – In deinen Videos bist du der Hauptcharakter. Dennoch kannst du auch hier die Gelegenheit nutzen mit deinen Zuschauer zu kommunizieren. Baue Fragen in dein Video ein. Deine Zuschauer können in der Kommentarspalte antworten.
  • Bitte deine Zuschauer, dein Video zu liken – Ein Like kostet nichts. Für dein Video sind Likes jedoch relevant und du solltest versuchen, möglichst viele zu bekommen. Frage also gezielt danach.
  • Stelle deinen Zuschauern Fragen im Kommentarbereich – Auch auf einer Video-Plattform wie Youtube kannst du dich mit deinen Zuschauer austauschen. Nutze dazu den Kommentarbereich und tausche dich hier mit ihnen aus. Ein aktiver Youtuber ist ein erfolgreicher Youtuber.

11. Promote deine Videos auf anderen Social Media

Wie bereits am Anfang erwähnt nutzen 3,6 Milliarden Menschen weltweit Social Media. Diese Summe sollte man sich zu Nutzen machen. Indem du deine Videos auf diversen Netzwerken promotest, sicherst du dir eine deutliche höhere Sichtbarkeit und kannst deutlich mehr Aufrufe generieren.